WORKSHOPS

WORKSHOPS

Eigentlich funktioniert Bewegen von alleine. Ohne dass wir die Knochen, Gelenke, Muskeln und Nerven kennen. Nur – wer hat das gute bewegen sich erhalten können, das er als Kleinkind konnte?
So viele Menschen haben Bewegungseinschränkungen, Beschwerden, sog. Abnützungserscheinungen. Da hilft es sehr, wenn man sich die Bewegungsarchitektur der Gelenke vorstellen kann. Ich nenne das dann gerne Heimatkunde.
In den workshops werden anatomische Grundlagen der Knochen gezeigt und erklärt, die gute Haltung geübt, Übungen und Bewegungsmuster zur Gesunderhaltung erlernt.
Geeignet sind die workshops für Betroffene oder auch für Bewegungsberufe. Z.B. Eurhythmistinnen, Tänzerinnen, Sportlerinnen…….
Da auch die Organgesundheit mit guter Haltung und Bewegung unterstützt wird, gibt es auch einen workshop für Organe

Themen der workshops:                               Dauer
Basics, Bewegung im Extensionsmodus     1,5 Std.
Beckenboden                                                   1,5 Std
Schultern                                                          2 Std
Beine                                                                 2 Std
Hände                                                               1,5 Std
Skoliose                                                            2 Std
Organe                                                             2 Std

Die Preise richten sich nach der Zahl der Teilnehmerinnen, dem Ort und der Dauer des workshops.

Anmerkung: In der Praxis arbeitete ich eine Zeit manchmal mit den Blackrolls. Inzwischen nehme ich für die Faszienrollmassage nur noch die L&B Faszienrollen.

Nach dem Absolvieren aller Bausteine schloss ich die Ausbildung zum senior teacher an , und von 2010 bis Ende 2019 leitete ich Ausbildungen. Im Februar 2012 wurde ich master teacher.

Das Kennenlernen und Ausüben der Methode hat mein Leben sehr verändert.